Gut zu wissen

BW Rahmenvertrag, Anwartschaft, Dienstunfähigkeit, Diensthaftpflicht, etc.

In diesem Bereich erhalten Sie Hintergrundwissen zu allen möglichen Finanzthemen von Soldaten der Bundeswehr und Offizieren im Speziellen. Dabei werden Themen, die in der Truppe oder in der Finanzdienstleistung immer wieder aufkommen, aber auch kursierendes Halbwissen aufgegriffen und korrekt eingeordnet, damit Sie den Überblick behalten und die spezifischen Sachverhalte besser verstehen können.

Individuelle Themen

Sie finden hier nicht, was Sie interessiert, oder möchten etwas Individuelles geklärt haben? Dann schreiben Sie einfach eine Mail (info@offizier-finanzen.de) und Sie bekommen zeitnah eine Rückmeldung.

Todesfallabsicherung in Auslandseinsätzen

Wer sich als Zeitsoldat oder Berufssoldat verpflichtet, willigt damit auch ein, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen. Damit setzt er sich einem deutlich höheren Risiko aus als ein Zivilist. Zwar ist die Anzahl der seit 1992 in Auslandseinsätzen gefallenen Bundeswehrsoldaten gering, die Situation muss dennoch deutlich gefährlicher eingeschätzt werden als während des üblichen Friedensdienstes in der […]

Alternative zum RV-Konsortium

Lange Zeit musste sich ein Soldat der Bundeswehr im Hinblick auf seine persönliche Einkommensabsicherung immer zwischen dem Rahmenvertrag der Bundeswehr und einer Berufs- bzw. Dienstunfähigkeitsversicherung eines einzelnen Versicherers entscheiden. Da die Auswahl der „freien“ Tarife am Markt, welche den Anforderungen einer verlässlichen und gleichzeitig bezahlbaren Absicherung genügten, relativ gering und zudem nicht jede Truppengattung überhaupt […]

Alternative zur Anwartschaft – Die optimale Lösung für Soldaten auf Zeit

Seit 2019 hat der Gesetzgeber den Anspruch auf Beihilfe für Soldaten auf Zeit (SaZ) für die Dauer der Zahlung von Übergangsgebührnissen nach dem DZE gestrichen. Geleistet wird nur noch ein Zuschuss zu den Beiträgen in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) oder für eine private Krankenvollversicherung (PKV). Damit sind alte Anwartschaftstarife auf die Beihilfeergänzung bzw. Restkostenerstattung überholt. […]

SaZ – Aufpassen bei alten Anwartschaftsversicherungen

Sie sind ein Soldat auf Zeit (SaZ) und haben für den Fall des Ausscheidens aus der Bundeswehr eine Anwartschaft bei einer privaten Krankenversicherung abgeschlossen? Dann sollten Sie diese möglichst bald überprüfen lassen. Seit Anfang 2019 haben ausgeschiedene SaZ keinen Anspruch mehr auf Beihilfe, solange sie Übergangsgebührnisse beziehen, sondern bekommen die Beiträge für die etwaige private […]

Gesetzliche vs. Private Krankenversicherung nach dem Ausscheiden

Änderung der Unterstützung Bis vor einigen Jahren war es gesetzlich so geregelt, dass ausscheidende Soldaten auf Zeit einen Beihilfeanspruch für die Dauer der Zahlung der Übergangsgebührnisse hatten. Dies bedeutete, dass Gesundheitskosten bspw. für Arztbesuche und Behandlungen zu einem festen Prozentsatz übernommen wurden. Den offenen Differenzbetrag musste der Beihilfeberechtigte dann entweder selbst zahlen oder einen entsprechenden […]

Umstellung des Rahmenvertrags nach dem Ausscheiden

Was passiert eigentlich mit dem Rahmenvertrag der Bundeswehr, wenn ein Soldat auf Zeit aus der Bundeswehr ausscheidet? In der Regel läuft ein Rahmenvertrag der Bundeswehr zur Absicherung einer Dienstunfähigkeit von Soldaten bis zum 55. Lebensjahr oder, bei der Variante mit Kapitalaufbau, mindestens bis zum 63. Lebensjahr für den Sparteil des Vertrages. Kurz vor dem Dienstzeitende […]

Rahmenvertrag der Bundeswehr

Die Absicherung für unsere Soldaten? – Eine kritische Würdigung Seit 1962 gibt es den Rahmenvertrag der Bundeswehr als Lösung zur Absicherung bei Dienstunfähigkeit. Unter der Schirmherrschaft der DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung AG (Axa Konzern) sichern über 20 Versicherungskonzerne die aus dem Angebot entstehenden Risiken ab mit dem Ziel, wirtschaftliche Aktivitäten von Einzelpersonen oder Gruppen aus […]

Dienstunfähigkeit vs. Berufsunfähigkeit

Kritische Würdigung der Dienstunfähigkeitsklausel bei Zeitsoldaten Da Soldaten auf Zeit bei einer Dienstunfähigkeit aus dem Dienst entlassen werden, kommt dies i. d. R. einer Berufsunfähigkeit gleich (nicht Erwerbsminderung), da der Betroffene seinen Beruf (Soldat) aus gesudheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Je nach Bedingungswerk kann dies bereits ab einer Einschränkung von nur 50% der Fall […]

Die Anwartschaft

Eine Anwartschaftsversicherung lohnt sich auch für Zeitsoldaten Die meisten Offiziere sind zunächst Zeitsoldaten, bevor sie sich für eine Karriere als Berufssoldat (BS) entscheiden. Viele Zeitsoldaten scheiden jedoch nach der regulären Dienstzeit aus und werden kein BS. Da diese jedoch mit Studium, Fach- oder Führungsverwendung und der allgemeinen Ausbildung und Prägung durch die Bundeswehr begehrte und […]

Die Diensthaftpflichtversicherung

Privathaftpflicht reicht nicht aus – Diensthaftpflicht notwendig! Als Soldat kann es unter Umständen passieren, dass mal was schief läuft. Als Fahrer eines Bundeswehrfahrzeugs verursachen Sie einen Unfall oder beschädigen das Fahrzeug, Sie verlieren einen Ausrüstungsgegenstand oder auf Grund Ihres Befehls entsteht der Bundeswehr ein finanzieller Schaden. Für viele Schäden können Sie haftbar gemacht werden, vor […]